SV Adler Messingen
1922 e.V.

 Volleyball

1. Damenmannschaft

In der Saisonvorbereitung hat die Mannschaft um Trainer Klaus Schulten versucht sich aufgrund der neuen Zusammensetzung zu strukturieren und gemeinsam zu finden. Dabei setzte das Team vermehrt auf ein neues Spielsystem. Da der Spielbetrieb in dieser Saison erst verspätet begonnen hat, blieb den Damen genügend Zeit, sich gemeinsam einzuspielen und sich in einigen Freundschaftsspielen zu testen.
Darüber hinaus stärkten die Adlerinnen ihren Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl auch außerhalb des Sports bei einem kleinen und privaten Oktoberfest mit vorangehender Planwagenfahrt, die zu diesem Zeitpunkt mit den vorherrschenden Coronaregeln selbstverständlich vereinbar war. Mit negativen Testergebnissen starteten die Spielerinnen in einen schönen und gemütlichen Herbstnachmittag und konnten den Abend mit einer Menge Spaß zusammen ausklingen lassen.
Als die Saison im November 2021 anlief, hatte man gehofft, dass die Mannschaften zumindest in dieser Saison unter gesundheitlichen Auflagen ihre Spiele wieder austragen dürfen. Anfang November traten unsere Damen daher frisch getestet und voller Elan im Spiel gegen den SVA Salzbergen III an, das sie allerdings mit einem 3:1 an die Heimmannschaft abgeben musste. Dafür lief das zweite und vorerst auch schon wieder letzte Spiel der Saison umso besser für die Adlerinnen. Im Derby gegen die SG Freren könnten sie den Auswärtssieg mit einem Satzverhältnis von 0:3 einfahren und damit drei Punkte mit nach Hause nehmen.
Seit Anfang Dezember befindet sich die Mannschaft nun in einer Zwangspause. Aufgrund der weiter angespannten Coronalage hat der Vorstand der NWVV-Region Emsland mit seiner Mehrheit beschlossen, den Spielbetrieb der Spielklassen auf Regionsebene (Kreisklasse bis Bezirksliga und Jugendligen) zunächst bis Ende Dezember und mit einer nachfolgenden Verlängerung bis Ende Januar einzustellen. Es werde versucht, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen, sobald sich das Infektionsgeschehen beruhigt habe, und die ausgefallenen Spiele unbürokratisch zu verlegen.
Nach den ersten Punktspielen könnte sich die Mannschaft um Trainer Klaus Schulten auf den zweiten Platz in der Tabelle spielen, was zu diesem Zeitpunkt aber alles andere als aussagekräftig ist.
 Solange sich das Infektionsgeschehen jedoch nicht beruhigt, bleibt allen Sportlerinnen nur das Abwarten und Hoffen auf ein Fortführen der Saison. Während anderen Mannschaften unter gesundheitlichen Coronaauflagen die Möglichkeit gegeben ist in der Halle weiter zu trainieren, müssen unsere Damen erneut kreativ werden. Die derzeitige Sperre des Trainingsbetriebs in der Halle in Messingen lässt die Mädels erneut versuchen, sich mit anderen sportlichen Aktivitäten zumindest fit zu halten. Wie bereits nach dem vorläufigen Saisonende im letzten Jahr nehmen die Mädels der ersten Damenmannschaft auch in dieser Zwangspause ihr Workout zu den gewohnten Trainingszeiten wieder auf. Trainiert wird dabei nicht wie normalerweise üblich mit dem Ball in der Halle, sondern mit vermehrten Tabata- und HIIT-Einheiten von Zuhause vor dem Bildschirm aus. Auf diese Weise kann - den digitalen Medien sei Dank - auch weiterhin zusammen geschwitzt werden. Das Ballgefühl mag vielleicht fehlen, aber ein Konditions- und Muskelaufbau ist besser als nichts und kann schließlich auch nicht schaden.


Volleyball 2

Hallo zusammen,
in neuer Zusammensetzung konnten wir im September 2021 in die neue Saison starten. Nicht nur als neues Team, sondern auch als die 2. Volleyballmannschaft, in einer höheren Liga, in der Kreisliga.
Wir sind gestartet mit einem Heimspiel. Nach jeweils 5 spannenden Sätzen mussten wird uns dann doch gegen Spelle und Leschede geschlagen geben. Dieser Spieltag war für uns, als Mannschaft einfach nur klasse. Wir haben sehr gut miteinander harmoniert und konnten unsere Stärken als Mannschaft herausspielen aber auch genau erkennen, was wir als Team und jeder einzelne noch verbessern müssen. Was man nicht vergessen darf zu erwähnen, ist, dass bei dem Heimspiel nur mit 7 Mädels anwesend waren. Daher auch noch mal hier an die Mädels, das war einfach nur super und wir freuen uns auf die nächsten Spiele mit euch.
In der neuen 2. Mannschaft sind wir insgesamt 9 Spielerinnen. Henrieke, Isabell, Olga, Theresa,  Anna-Maria und Carolin aus der ehemaligen dritten Mannschaft.
Frederike aus der zweiten und neu dabei sind Kati und Ann-Christin, die während der letzten Saison schon immer fleißig bei uns mit trainiert haben. Ann-Christin wurde von uns dieses Jahr auch als Spielerin des Jahres gewählt. Noch mal herzlichen Glückwunsch und wenn es wieder erlaubt ist, lädst du uns bestimmt zu einem kühlen Getränk ein☺.
Da auch diese Jahr keine Weihnachtsfeier stattfinden konnte, haben wir uns als Trainer überlegt, jedem eine Kleinigkeit zukommen zulassen. So haben wir uns in der Küche getroffen und für alle Mädels Schokocrossies gemacht und diese, natürlich in weihnachtlicher Stimmung verteilt.
Jetzt zurück zum Sport. Zu unserem dritten Spiel gegen Schapen sind wir mit großer Hoffnung hingefahren. Leider mussten wir uns mit 0:3  geschlagen geben. Was für eine Niederlage! Wir hatten andere Pläne, aber so ist das nun mal mit Plänen. Aber wir geben uns nicht kampflos geschlagen, zum Glück spielen wir eine Hin- und ein Rückrunde und da werden wir alles geben!
Der Spielplan zeigte uns wieder ein Heimspiel an, doch so wie das nun mal mit Plänen ist, hat  Corona uns einen Strich durch die Rechnung gemacht und die nächsten Spiele wurden erstmal pausiert. Na gut, dachten wir uns, dann trainieren wir einfach weiter aber auch dies war nicht mehr möglich und wir sind in die Pause gegangen. Bis jetzt, …
Wir freuen uns, wenn wir uns in der Turnhalle wieder sehen können.
Bis dahin genießt die Zeit und bleibt alle gesund.
Die 2. Volleyballdamen Mannschaft