SV Adler Messingen
1922 e.V.

Senioren

Adler I mit Traumstart in die neue Saison

Nach einer mehrwöchigen Sommerpause, in der jeder Spieler abschalten konnte und sich anderen Sachen abseits des Fußballs gewidmet hat (Mannschaftsfahrt ), rief Coach Manfred (Manni) Meemann die Mannschaft pünktlich Anfang Juli zum Trainingsauftakt zusammen, um die Grundlagen für eine Saison mit hohen Zielen zu schaffen und die Kilos aus der Sommerpause abzutrainieren. Bei sommerlichem Wetter und trotz Urlaubszeit meist mit guter Beteiligung, wurden an konditionellen und spielerischen Elementen für die anstehende Saison gearbeitet. Dazu traf sich die Mannschaft 3-4x die Woche am Sportplatz an der Adlerstraße. In der Zeit bildeten die Testspiele gegen die klassenhöheren SV Bawinkel und Tuto Riesenbeck die ersten Härtetests für eine lange Saison. Beide Spiele wurden trotz guter Leistung mit 1:3 und 0:5 verloren. Das Spiel gegen Gildehaus ist aufgrund von Spielermangel beim Gegner ausgefallen. Als Unparteiische waren hier wieder die beiden Messinger Schiedsrichter Dirk Schröer und Steve Schwalm im Einsatz. Vielen Dank für den Einsatz. Zudem stand wie in jedem Jahr wieder die Thuiner Sportwoche auf dem Terminkalender. Im ersten Spiel konnte der Kreisligist Lengerich mit 2:1 nach Hause geschickt und sich somit für das Halbfinale qualifiziert werden. Dieses war eigentlich auf Donnerstag terminiert, wurde aber seitens Thuine aufgrund der enormen Hitzewelle sehr kurzfristig abgesagt und am Folgetag nachgeholt. Durch ein Remis nach 90 Minuten und dem Sieg im Elfmeterschießen konnte gegen Baccum der Finaleinzug perfekt gemacht werden. Dieses Duell fand direkt im Anschluss gegen Freren statt, ebenfalls vom Elfmeterpunkt, da der Terminkalender keinen weiteren Tag vorgesehen hatte. Durch eiskalte Nervenstärke und einer guten Torhüterleistung konnte auch hier der Sieg errungen werden, sodass die Mannschaft um Kapitän Dirk Decomain sich in diesem Jahr Sieger der Thuiner Sportwoche nennen darf.

Nach einer langen und kräftezehrenden Vorbereitungszeit war es dann endlich soweit: am 04.08.2019 stand das erste Saisonspiel gegen Spelle III in der Adler-Arena an. Durch einen souveränen 3:0 Sieg konnte am Ende ein guter Start in die neue Saison gefeiert werden. Diese Euphorie nahm die Mannschaft mit in die nächsten Spiele, in denen 8 Siege mit einem Torverhältnis von 27:4 Toren erreicht werden konnten. Nach einer intensiven Woche mit 4 Pflichtspielen innerhalb von 7 Tagen (3 Punktspiele + Pokalspiel) setzte es dann die erste Niederlage gegen Holthausen Biene II, die mit 0:5 auch noch sehr heftig ausfiel. Leider konnte sich die Mannschaft nicht direkt davon erholen und verlor auch das Spitzenspiel gegen den aktuellen Tabellenführer Varenrode mit 1:4. Das Unentschieden gegen unseren Nachbarn Blau-Weiß Lünne im letzten Spiel hat aber gezeigt, dass die Leistungskurve des Teams nach oben zeigt und in baldiger Zukunft wieder Erfolge eingefahren werden. In dieser schwierigen Phase sind zudem noch einige wichtige Spieler verletzt ausgefallen, was die ganze Situation noch erschwert hat. Diese befinden sich aber alle auf den Weg der Besserung und werden in den kommenden Wochen wieder zur Mannschaft stoßen. Vielen Dank noch an unsere „passiven Erste-Spieler“ Stefan Konermann und Frank Langenhorst, die in dieser Zeit ohne zu zögern unterstützt und den Kader aufgefüllt haben.

Letztendlich findet sich Adler I aktuell auf den 3. Tabellenplatz mit Anschluss an die Tabellenspitze wieder, was sicherlich für Spieler, Verantwortliche und Zuschauer eine zuversichtliche Situation für die letzten Spiele in diesem Jahr darstellt, um mit einer guten Platzierung in die Winterpause zu gehen.

emco Kreispokal Emsland 2019/2020– Endstation in Eltern

Die 1. Runde vom emco Kreispokal fand wie jedes Jahr vor dem ersten Ligaspieltag statt. Am Dienstag, den 30.07.2019 wurde ab 19:30 Uhr in Wettrup um den Einzug in die nächste Runde gespielt. Die Partie ging mit 6:0 deutlich zu Gunsten der Messinger aus. Bereits zur Halbzeit führe unsere „Erste“ mit 3:0 Toren, wodurch das Spiel letztendlich bereits entschieden war. Besonderheit: Unser Keeper Marten Schuldt markierte mit dem 6. Tor an diesem Tage (86.min) den Schlusspunkt. Zudem wurden wir herzlich von unserem ehemaligen Trainer Ludger Schliem (aktuell Trainer vom SV Wettrup) empfangen. Die 2. Pokalrunde fand dann am 14.08.2019 beim SV Meppen III statt. Dieses Spiel fand auf dem Kunstrasen direkt neben der Hänsch Arena statt, was sicherlich auch auf einer bestimmten Art und Weise eine Besonderheit für die Messinger war. Ein Highlight war das Spiel an sich aber leider nicht. Erst 2 min. vor Ende konnte der verdiente 3:3 Ausgleich erzielt werden. Zuvor ist man zu fahrlässig mit den Chancen umgegangen. Das anschließende Elfmeterschießen musste dann die Entscheidung herbeibringen. Das Endergebnis lautete 7:5 n. E. für Messingen. Wenige Wochen später, am 10.09.2019, fand dann die 3. Runde in der Adler-Arena statt. Als Gast und Gegner durften wir die Lünner begrüßen. Eine halbe Stunde vorm Anpfiff fand übrigens an diesem Tage die offizielle Flutlichteröffnung statt. Das Spiel endete 4:2 für Messingen. Direkt im Anschluss an das Spiel wurden bei uns die nächsten Achtelfinalpartien ausgelost. Zugelost wurde uns dann der SV Eltern. Das Achtelfinale wurde am 25.09.2019 um 19:30 beim SV Eltern ausgetragen. Hierzu wurde ein Fan-Bus von Messinger Seite eingesetzt, welcher auch zur Freude aller ausgebucht war. Weitere Zuschauer sind die Reise mit ihrem eigenen PKW angetreten. 

So groß wie die Vorfreude auf dieses Spiel vorab war, so groß war am Ende auch die Enttäuschung über das 0:5 Endergebnis. Die Mannschaft zeigte an diesem Tag leider eine desolate Leistung und konnte mit den 5 Gegentoren am Ende noch gut leben. Die Niederlage bedeutet, dass wir erst wieder in der kommenden Saison am emco Kreispokal teilnehmen können. Wir möchten uns ausdrücklich für die Unterstützung der Zuschauer bei den ganzen Pokalpartien bedanken! Es waren wie immer viele Zuschauer dabei und es macht uns viel Freude und Spaß, wenn viele Fans bei den Spielen mitfiebern. Auch wenn mal eine Partie wie gegen den SV Eltern „total in die Hose ging“, hoffen wir, dass ihr uns weiter unterstützt. Nicht nur die mitgereisten Zuschauer, sondern auch das gesamte Team war wirklich sehr  enttäuscht über die dort gebotene Leistung!

Neues Team mit neuem Trainergespann

Die neuformierte Mannschaft SG Bramsche/Messingen II steht seit Anfang Juli unter der Leitung des Trainergespanns Lager & Droste. Heinrich Lager (61 Jahre) aus Bramsche und Tobias Droste (35 Jahre) aus Laxten leiten ab sofort die Geschicke der Reservemannschaft. Heinrich genannt „Heinz“ ist den Bramschern bereits bestens bekannt als ehemaliger Trainer von deren inzwischen abgemeldeten Damenfussballmannschaft. Heinz trainierte die Damen über 5 Jahre lang und war zuvor auch in der A- und B-Jugend als Trainer aktiv. Tobias hingegen ist neu im „Trainergeschäft“. Allerdings kann er als Fußballer auf eine Menge Erfahrungen zurückblicken. In seinen jungen Jahren durchspielte er alle Jugendmannschaften von Olympia Laxten, ehe er dann als Außenverteidiger in die I. Seniorenmannschaft von Laxten wechselte und dort 12 Jahre lang spielte. Aktuell ist er bei der Alte Herren Mannschaft in Laxten aktiv. Sowohl die Verantwortlichen aus Bramsche und Messingen als auch die Spieler selbst freuen sich sehr über die Zusagen beider Übungsleiter! Schnell entstand ein Vorbereitungsplan und seither kann man auf eine unterm Strich befriedigende Trainings- und Spielbeteiligung zurückblicken. Direkt zu Beginn der neuen Saison herrschte eine positive Stimmung beim gesamten Team und alle waren sehr motiviert. 

Da der erste Spieltag wegen des „Summer in the City“-Festivals in Bramsche verlegt werden musste, startete man am 09.08.2019 und 11.08.2019 direkt mit einem Doppelspieltag gegen FC Schapen II und gegen Darme/Schepsdorf II. Beide Partien wurden leider verloren, sodass man einen schwierigen Start in neue Saison erwischte. Die nächsten beiden Gegner aus der 3. Kreisklasse Süd mit Baccum III und Altenlingen III erwiesen sich, wie vermutet, als sehr schwere Brocken. Auch im weiteren Saisonverlauf mussten weitere Niederlagen eingesteckt werden. Auch wenn bisher kein Punkt ergattert werden konnte, gab es bei einigen Partien auch durchaus positive Momente! Obwohl zum Beispiel das Endergebnis gegen RB Lingen am Ende 1:5 lautete, war man besonders im ersten Abschnitt die spielerisch bessere Mannschaft und hätte sogar mindestens mit 2-3 Toren führen müssen. „Erst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu“ – dieses Fußballzitat trifft dort wohl am ehesten zu. In anderen Partien wie z.B. gegen Spelle V, Leschede III oder Langen II konnte man lange mithalten und man war zumindest mit der Leistung in der ersten Halbzeit zufrieden. Um das Team etwas den Rücken zu stärken, wurden bei Bedarf unter anderem Spieler aus den 1. Mannschaften beider Vereine abgestellt, wobei wir von Messinger-Seite sogar behaupten können, dass die Spieler sich freiwillig dazu gemeldet haben. Weiter so! Des Weiteren konnte bei einigen wenigen Begegnungen auf Passiv-Spieler bzw. Alte Herren Spieler zurückgegriffen werden. Danke an dieser Stelle für euren Einsatz! Wir hoffen natürlich, dass zur Winterpause einige Punkte auf das Konto der Spielgemeinschaft in der 3. Kreisklasse Süd wandern. 


Torschützen nach 10. Spieltagen:
Kevin Menger und Florian Fischer jeweils 2x (beide SG Bramsche)
Marvin Lottmann, Stefan Jacobs, Marten Schuldt, Steve Schwalm, Natan Freitas jeweils 1x