SV Adler Messingen

1922 e.V.

B-Juniorinnen

Die bisherige Saison der B-Mädels verlief mit einigen Aufs und noch zahlreicheren Abs sehr unterschiedlich. In der 1. Kreisklasse scheinen wir in einer Staffel gelandet zu sein, in der einige Mannschaften zu stark, andere wiederum durchaus schlagbar erscheinen. Wenn wir uns am Ende irgendwo in der Mitte einpendeln, sind wir sehr zufrieden.Im ersten Spiel setzte es direkt eine bittere 0:11 Niederlage gegen Schwefingen. Beim folgenden 0:2 gegen Emsbüren II konnten wir das Spiel schon offener gestalten, doch waren wir letzten Endes doch chancenlos, weil wir vorne zu wenig Durchschlagskraft entwickelten.Dann ging es nach Brögbern und dort konnten wir etwas für unser Selbstbewusstsein tun. Die Laune war nach dem 6:0 wieder deutlich besser! Zweimal Franzi, zweimal Joke und jeweils einmal Sophia und Annika waren die Torschützinnen. Besonders für Annika haben wir uns alle gefreut, denn ihr Treffer bedeutete das Ende einer zweijährigen Torflaute. Im darauffolgenden Spiel gegen Twist II hieß es am Ende 1:5, doch hätte alles auch ganz anders laufen können, hätten wir am Anfang unsere Chancen genutzt. So reichte es am Ende nur noch zum Ehrentreffer durch Joke.Ganz besonders freuen wir uns über zwei neue Spielerinnen: Melissa Scheffer aus Bramsche und kurze Zeit später Merle Brüning aus Lünne sind zu uns gestoßen und verstärken unser Team! Schön, dass ihr da seid! Und Merle war es dann auch die beim 1:3 in Twist I den Ehrentreffer erzielen konnte.In den nächsten Spielen müssen wir leider auf unsere Stammkeeperin Jette verzichten, die am Knie operiert werden muss. Wir wünschen dir alles Gute und gute Besserung! Louisa hält derweil dein Tor warm, bzw. sauber! In Twist hat sie schon eine super Leistung gezeigt! Weiter so! 


Neue Trikots für Jungadlerinnen
Über einen Satz neuer Trikots freuten sich die B-Juniorinnen des SV Adler Messingen. Für die jungen Damen, deren Stamm jetzt schon im 7. Jahr zusammenspielt, sind es die ersten „eigenen“ Trikots – bisher mussten sie immer alte Trikots auftragen. Umso herzlicher bedankten sich im Namen der ganzen Mannschaft Spielführerin Antonia Schoo (hi. 5. v. l.), Torhüterin Jette Richter (vo. Mitte) und Trainer Ingo Molitor (links) bei Rudolf Wesenberg und seiner Frau Claudia (rechts), die die Trikots über ihre Firma „Wesenberg Maschinentechnik“ gesponsert haben, mit einem großen Präsentkorb und einem schönen Blumenstrauß. Die beiden, deren Tochter Joke ebenfalls zum Kader zählt, drücken den Jungadlerinnen für die kommende Saison in der 1. Kreisklasse Mitte/Süd die Daumen!